Am 23.01.1993 fand die 26. Jahreshauptversammlung (JHV) des Vereins statt.

  1. 1. Vorsitzende Margret Hüsmert
  2. 2. Vorsitzender Lothar Bierberg
  3. 3. Vorsitzender Fritz Jahns
Schatzmeister Dr. Emilio Garcia-Navarro
Abteilungsleiter Segeln Lothar Bierberg
Abteilungsleiter Rudern Fritz Jahns

 

Kameradin Hüsmert berichtet, dass alle Stegplätze vergeben sind.

Herausragendes Ereignis war das 25-jährige Vereinsjubiläum. Viele Gäste aus Politik, Nachbarvereinen und anderen Verbänden konnten begrüßt werden.

Der Pachtvertrag mit den HWW läuft in 1994 aus. Die WSGI hat den Antrag an die HWW gestellt, den Vertrag in 1993 neu abzuschließen. Die HWW werden unter der Voraussetzung dem neuen Vertrag zustimmen, wenn Einigung mit der SIGI herbeigeführt wird. Die SIGI wird als juristische Person in den WSVI aufgenommen. Dies bedarf einer Satzungsänderung.

Es wurden neben den Vereinsregatten zwei Schwerpunktregatten, je eine für Conger und eine für Piraten, durchgeführt.

Die Ruderabteilung hat ihren Ruderersteg erneuert.

Presseberichte in 1993

Am 22.02.1992 fand die 25. Jahreshauptversammlung (JHV) des Vereins mit Neuwahlen statt.

  1. 1. Vorsitzende Margret Hüsmert
  2. 2. Vorsitzender Lothar Bierberg
  3. 3. Vorsitzender Fritz Jahns
Schatzmeister Dr. Emilio Garcia-Navarro
Abteilungsleiter Segeln Lothar Bierberg
Abteilungsleiter Rudern Fritz Jahns

 

Kamerad Ebeling hält einen kurzen Rückblick auf seine 12 ½ - jährige Vorstandsarbeit als 1. Vorsitzender und schließt hierin auch den scheidenden Schatzmeister, Kamerad Großsteinbeck, ein.

Das Schreiben der WSGI an den Präsidenten des Landtages wurde als Petition gewertet und muss im Fachausschuss des Landtages für Jugend und Sport beraten werden. In dieser Sache fand eine Beratung aller Beteiligten statt. Ein Ergebnis liegt nicht vor.

Am 17.03.1990 fand die 23. Jahreshauptversammlung (JHV) des Vereins mit Neuwahlen statt.

  1. 1. Vorsitzender Winfried Ebeling
  2. 2. Vorsitzende Margret Hüsmert
  3. 3. Vorsitzender Fritz Jahns
Schatzmeister Rolf Großsteinbeck
Abteilungsleiterin Segeln Margret Hüsmert
Abteilungsleiter Rudern Fritz Jahns

 

Kamerad Gerhards stand nach 12-jähriger Schaffenszeit für das Amt des Abteilungsleiters Segeln nicht mehr zur Verfügung. Margret Hüsmert trat die Nachfolge an.

Die Pächter des Campingplatzes und der Gaststätte Eheleute Winkler sind ausgeschieden. Hier folgten die Eheleute Mazotti.

Am 09.03.1991 fand die 24. Jahreshauptversammlung (JHV) des Vereins statt.

  1. 1. Vorsitzender Winfried Ebeling
  2. 2. Vorsitzende Margret Hüsmert
  3. 3. Vorsitzender Fritz Jahns
Schatzmeister Rolf Großsteinbeck
Abteilungsleiterin Segeln Margret Hüsmert
Abteilungsleiter Rudern Fritz Jahns

 

Leider sind die Mitgliederzahlen leicht rückläufig, weiß der 1. Vorsitzende zu berichten. Dank der Ausbildungsarbeit von Magret Hüsmert konnten einige neue Mitglieder gewonnen werden.

Im letzten Jahr fand wieder unter guter Beteiligung ein Zeltfest statt.

Das Umweltministerium unterrichtet die WSGI, dass die SIGI als eigenständige Organisation 20 Surferlaubnisscheine von der WSGI zur Verfügung gestellt werden sollen. Sollte dies nicht geschehen, will man die Landesregierung auffordern, die HWW dahin zu beeinflussen, dass der Vertrag für die wassersportliche Nutzung in 1994 nicht verlängert wird. Die WSGI hat an den Landtag geschrieben und die gegenwärtige Situation auf dem Wasser dargelegt. Die Entscheidung der Landesregierung steht noch aus.

Ab 01.07.1991 steht ein neues Winterlager für die Segler zur Verfügung.

Presseberichte in 1991

Die Ruderabteilung hat erstmalig einige Gäste aus Sachsen – Anhalt zu Gast. Als vordringlich wird die Erneuerung des Rudersteges angesehen.

Kamerad Ebeling unterrichtet die Versammlung, dass der Schatzmeister und der 1. Vorsitzende bei der nächsten Wahl nicht mehr zur Verfügung stehen.

Am 25.02.1989 fand die 22. Jahreshauptversammlung (JHV) des Vereins statt.

 

  1. 1. Vorsitzender Winfried Ebeling
  2. 2. Vorsitzender Eduard Gerhards
  3. 3. Vorsitzender Fritz Jahns

 

Schatzmeister Rolf Großsteinbeck
Abteilungsleiter Segeln Eduard Gerhards
Abteilungsleiter Rudern Fritz Jahns

 

Kamerad Ebeling gibt bekannt, dass die Anzahl der Wasserfahrzeuge von 230 auf 280 Fahrzeuge durch die HWW erhöht wurde. Somit können die 50 Surfbretter wie folgt verteilt werden:

  • 25 Surf-Bretter WSVI
  • 15 Surf-Bretter SVID
  • 10 Surf-Bretter GSC

 

Neben den Vereinsregatten wurde auch ein Congerschwerpunkt ausgerichtet.

Die Ruderabteilung unternahm eine Pfingstwanderruderfahrt von Höxter aus.

Presseberichte in 1989