Am 08.03.2008 fand die 41. Jahreshauptversammlung (JHV) des Vereins mit Neuwahlen statt.

  1. 1. Vorsitzender Lothar Bierberg
  2. 2. Vorsitzender Bernward Rother
  3. 3. Vorsitzender Dr. Norbert Eidam
Schatzmeister Dr. Emilio Garcia-Navarro
Abteilungsleiter Segeln Bernward Rother
Abteilungsleiter Rudern Dr. Norbert Eidam

 

In der zurückliegenden Saison war die 40 Jahrfeier des Vereins am 26.05.2007 ein herausragendes Ereignis. Die Kameraden Günter Ludewig, Wilhelm Schmidt und Fritz Jahns wurden für ihre 40-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Wilhelm Schmidt wurde für seinen Einsatz für den Verein zum Ehrenmitglied ernannt.

Presseberichte in 2008
Fotos 2008
Aktivitäten der Ruderabteilung in 2008

Am 03.03.2007 fand die 40. Jahreshauptversammlung (JHV) des Vereins statt.

  1. 1. Vorsitzender Lothar Bierberg
  2. 2. Vorsitzender Jürgen Bräuer
  3. 3. Vorsitzender Dr. Norbert Eidam
Schatzmeister Dr. Emilio Garcia-Navarro
Abteilungsleiter Segeln Jürgen Bräuer
Abteilungsleiter Rudern Dr. Norbert Eidam

 

Der 1. Vorsitzende weist in seinem Bericht darauf hin, dass die Mitgliederzahlen konstant geblieben sind, aber nur weil viele Jugendliche in den Verein eingetreten sind. Die Lücken an den Stegen sprechen eine andere Sprache. Verstärkte Öffentlichkeitsarbeit wie Einrichtung einer Homepage, Errichten einer Schautafel, Auslegen von Flyer und Pressearbeit haben sich als nicht sehr wirkungsvoll herausgestellt. Wir sollten verstärkt wieder Mund–zu-Mund-Propaganda betreiben.

Die Ruderabteilung hat einen positiven Mitgliederstand erreicht.

Presseberichte in 2007
Fotos in 2007
Aktivitäten der Ruderabteilung in 2007

Am 05.03.2005 fand die 38. Jahreshauptversammlung (JHV) des Vereins statt.

  1. 1. Vorsitzender Lothar Bierberg
  2. 2. Vorsitzender Jürgen Bräuer
  3. 3. Vorsitzender Fritz Jahns
Schatzmeister Dr. Emilio Garcia-Navarro
Abteilungsleiter Segeln Jürgen Bräuer
Abteilungsleiter Rudern Fritz Jahns

 

2004 war die wasserärmste Saison seit Bestehen des Vereins. Die HWW haben eine Grundsanierung am Damm vorgenommen. Sie wurde aber dennoch genutzt um notwendige Arbeiten durchzuführen.

Stegzugänge wurden komplett erneuert. Der Prahm wurde renoviert und instandgesetzt. Stegwinden wurden überprüft und instandgesetzt. Die Aktivitäten wie Geschwaderfahrt oder Busfahrt wurden wegen zu geringer Beteiligung ausgesetzt. Alles hat seine Zeit.

Erfreulich ist, dass nur 6 % der Mitglieder während der Bauphase den Verein verlassen haben. So spricht die Zahl für die Vereinstreue der Mitglieder.

Presseberichte in 2005

Am 04.03.2006 fand die 39. Jahreshauptversammlung (JHV) des Vereins mit Neuwahlen statt.

  1. 1. Vorsitzender Lothar Bierberg
  2. 2. Vorsitzender Jürgen Bräuer
  3. 3. Vorsitzender Dr. Norbert Eidam
Schatzmeister Dr. Emilio Garcia-Navarro
Abteilungsleiter Segeln Jürgen Bräuer
Abteilungsleiter Rudern Dr. Norbert Eidam

 

Im Dezember 2004 wurde der Durchlass im Staudamm geschlossen. Der Wettergott war uns hold und schickte uns ausreichend Regen. Im Februar war die Talsperre zu 100 % gefüllt.

Eduard Gerhards wurde für seine 12-jährige Tätigkeit als Abteilungsleiter Segeln in schwierigen Zeiten zum Ehrenmitglied ernannt.

Fritz Jahns hat nach 36 Jahren als Abteilungsleiter Rudern das Amt in jüngere Hände gelegt. Sein Nachfolger wurde Dr. Norbert Eidam.

Fritz Jahns wurde in Anerkennung seiner Verdienste um den Verein zum Ehrenmitglied ernannt.

Die wassersportlichen Aktivitäten kamen nur zögerlich in Schwung. Viele der Mitglieder trauten dem Frieden nicht.

Ein motorgetriebenes Boot wurde von den HWW angeschafft und dem Verein gegen ein geringes Entgelt überlassen.

Presseberichte in 2006

Am 06.03.2004 fand die 37. Jahreshauptversammlung (JHV) des Vereins mit Neuwahlen statt.

  1. 1. Vorsitzender Lothar Bierberg
  2. 2. Vorsitzender Jürgen Bräuer
  3. 3. Vorsitzender Fritz Jahns
Schatzmeister Dr. Emilio Garcia-Navarro
Abteilungsleiter Segeln Jürgen Bräuer
Abteilungsleiter Rudern Fritz Jahns

 

Das Jahr 2003 haben nur die Jüngsten sportlich nutzen können. Sie hatten nur die Möglichkeit im Restwasser zu segeln.

Die letzten Monate waren geprägt von Verhandlungen mit den HWW und der Bank. Nachdem alle Probleme beseitigt waren, konnte der Vertrag unterzeichnet werden. Seit dem 01. März 2004 ist die WSGI im Besitz des Hauses nebst Grundstück.

Um die segelfreie Zeit zu überbrücken, wurden viele Aktivitäten gestartet. Eine Busfahrt nach Bayreuth/Bamberg sowie eine Geschwaderfahrt mit 4 Hallberg Rassy rund Fünen gehörten dazu.

Ansegeln und Absegeln wurde durch Wanderungen um die Talsperre ersetzt. Ein Arbeitseinsatz der besonderen Art war am 01.11.2003. Galt es doch, die Sünden der Vergangenheit zu beseitigen. Circa 800 Autoreifen, die zuvor als Fender benutzt wurde, wurden eingesammelt und in einen Müllcontainer verladen.

Presseberichte in 2004

Viele gesellige Veranstaltungen wurden durchgeführt, damit sich die Mitglieder nicht aus den Augen verlieren.

Das Jahr 2003 war wohl das außergewöhnlichste Jahr des Vereins.

Diese Webseite setzt Cookies auf Ihrem Endgerät. Erfahren Sie mehr über Cookies und die von uns erhobenen Daten in unserer Datenschutzerklärung. Hier finden Sie auch Informationen, wie Sie Cookie-Einstellungen ändern können. Wenn Sie fortfahren, willigen Sie in unsere Nutzung von Cookies ein.
";