Arbeitseinsatz WSVI-Gelände nach Hochwasser
17. 07. 29
posted by: Super User
Auf dem Foto seht Ihr, wie es an der Innerstetalsperre aussieht. Zwischen den Seglerstegen hat sich allerlei Unrat gesammelt. Auch rund um den Ruderersteg sieht es so aus.
 
Den Unrat sollten wir möglichst schnell beseitigen, da die Harzwasserwerke nun mit dem Ablassen des Wassers beginnen. Wenn das Wasser sinkt, verteilt sich der Unrat auf eine große Fläche.
Dieses sollten wir verhindern.
 
Daher meine Bitte: kommt doch morgen früh, Samstag den 29.07.2017 um 9.00 Uhr, mit Gummistiefel und einer Harke, um den Unrat an Land zu bringen.
 
Ich bitte um rege Beteiligung.
 
Frank Skarba
Abt.Leiter Segeln
Hochwasser durch Tief 'Alfred' 26.07.2017
17. 07. 26
posted by: Brigitte Heinl

Nach anhaltendem Regen von ca 48 Stunden ist nun das Wasser da. Unser Segelrevier wird wieder aufgefüllt. Die heutige Füllmenge (26.7.) beträgt 58 %. Hierzu laufen ca 34 cm³/ sek Wasser hinein und nur 0,9 cm³/sek werden zum Flussbett der Innerste abgegeben. Der Wasserstand der Talsperre steigt ca 20 cm pro Stunde. Nun ist notwendig, alle 4-5 Stunden die Steganlage dem Wasserstand anzupassen.

weiterlesen Wir wollten Wasser, nun haben wir Wasser
Einladung zum Sommerseglerhock - für ALLE WSVI-MITGLIEDER
17. 07. 23
posted by: Brigitte Heinl

Unter dem Motto „Italienischer Abend“ findet der Sommerseglerhock 2017 des WSVI´s am 05.08.2017 um 18 Uhr auf der Terrasse des Vereinsheims statt.

 logo mendes

Hierzu sind ALLE MITGLIEDER des WSVI´s willkommen.

weiterlesen Sommerseglerhock am 5. August - für ALLE WSVI-MITGLIEDER
Yardstickregatta mit dem Känguru am 08.07.2017
17. 07. 23
posted by: Brigitte Heinl

Wann: Samstag, den 5. August 2017

Läufe: 1

Geplanter Start: in Verbindung mit der Zeitvergütung und Rüstzeit ca. 15 Uhr

Startgeld: entfällt

weiterlesen Yardstickregatta mit dem Känguru am 5.8.2017 - Ausschreibung
17. 07. 10
posted by: Brigitte Heinl

Aufgrund des geringen Wasserstandes verlassen die Dickschiffe das Gewässer.

Auch hier ist unser Dieter Brödner voll im Einsatz, es wird jede Hand benötigt.

weiterlesen Dickschiffe verlassen das Segelrevier