Bootstaufe "La Petit"

Bootstaufe 'La Petit'
18. 05. 15
posted by: Brigitte Heinl

Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel – ein Segelboot wird umgetauft!

Am 12. Mai 2018 wurde um 13:00 am Steg 2, Box 7 eine Schiffstaufe gefeiert: Ein 38 Jahre altes Segelboot wurde nach einer Restaurierung von den neuen Eignern umgetauft, da der vorige Name nicht gefiel.

Eine Namensänderung ist nur dann glücksbringend, wenn der alte Name zurück in Neptuns Hände gegeben wird: Der Name wurde auf einen Stein geschrieben und bevor die eigentliche Schiffstaufe begann, von den zwei Bootseignern Kerstin und Jochen Gerhards schwungvoll in die Innerste geworfen:“Neptun nimm bitte diesen Namen zurück!“.

Bei dem Segelboot handelt es sich um eine HD 24 Venja aus der Werft Fricke und Dannhus vom Dümmer See. Die Erbauer dieses wundervollen Retroklassikers, einem zeitgemäßen Nachbau der Niedersachen-Jolle, haben dann die Renovierung auch fantastisch und liebevoll durchgeführt. Die eigentliche Bootstaufe fand dann hier im Harz mit Sekt und nicht mit Whisyky wie in Schottland statt. Auch eine Kokusnuss, wie es in Indien üblich ist, wurde nicht an die Bootswand geworfen. Sekt oder Champagner ist hierzulande üblich, da der enthaltene Alkohol Weihwasser repräsentiert.

Pünklich um 13:00 trafen die Segelkameraden zur Freude der Bootsbesitzer auf dem Steg ein. Eine schöne junge Dame hat dann schwungvoll eine Flasche Sekt über den Bug gegossen und das Boot wurde auf den Namen „La Petit" getauft. Anschließend wurde mit Sekt und vielen guten Wünschen gemeinsam auf das Glück und Wohlergehen der Besatzung angestoßen. Bei nur leichter Bewölkung und herrlichem Ostwind segelte La Petit dann los. Weitere Segelboote und ein Motorboot begleiteten La Petit. Wunderbar war es für die neuen Bootsbesitzer, dass die Segelkameraden dieses Ereignis so herzlich mitgefeiert und unterstützt haben. Hierfür noch mal herzlichen Dank an die gesamte Segelabteilung des WSVI.

13.Mai 2018, Kerstin Gerhards

2123242526272829