Unser Wassersportrevier - die Innerstetalsperre

Wassersportrevier Innerstetalsperre

Die Innerstetalsperre wurde 1963 bis 1966 erbaut. Sie dient der Wasserstandsregulierung, der Energieerzeugung und Trinkwassergewinnung und kann für den Wassersport genutzt werden.

Die Wasserqualität der Innerstetalsperre ist sehr gut. Die Talsperre fasst etwa 20 Millionen Kubikmeter. Der Staudamm hat eine Höhe von 32 m, die Länge beträgt 750 m. Eine besondere Attraktion bildet der Überlauftrichter, besonders bei Hochwasser.

Ein asphaltierter Wanderweg um die Talsperre, der auch von Inlinern und Radfahrern genutzt wird, sowie diverse Bademöglichkeiten und eine malerische Kulisse laden zum Entspannen ein.

15f DSC 2860Durch ihre topographische Lage ist die Talsperre sehr vielseitig und bietet Wassersportlern ein interessantes Revier. Während Segler und Surfer die Fallwinde von den umliegenden Bergen nutzen, freuen sich Ruderer über oft spiegelglatte Oberflächen in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden. Für Paddler ist fast jede Windsituation attraktiv.

Damit allen Wassersportlern eine sichere Ausübung ihres Sports möglich ist, sind auf der Talsperre Vorfahrtsregeln zu beachten. Gegenseitige Rücksichtnahme und Hilfsbereitschaft sollte unter Sportlern eine Selbstverständlichkeit sein.

 

 

Innerste Opti Cup 2012 213Für schnelle Hilfe auf der Talsperre stehen das Aufsichts-Motorboot des WSVI und das Rettungsboot der DLRG Langelsheim zur Verfügung.Innerste Opti Cup 2012 496

In Notfällen bitte 112 anrufen.